arrow

Warum Blitzschutz?

Gebäudeschutz

Schlägt ein Blitz in einem Gebäude ohne ausreichendem Blitzschutz ein, so kann dies je nach Stärke ganz unterschiedliche, zum Teil sogar verheerende Folgen haben. Ein Blitz, der sich entlädt, setzt eine unvorstellbare Energie frei. Mit einer Spannung von mehreren 100.000 Volt und einer Temperatur von 30.000 °C im Blitzkanal können binnen kürzester Zeit nicht nur sämtliche Elektrogeräte zerstört und massive Beschädigungen an Gebäude und Einrichtung verursacht, sondern im schlimmsten Fall auch Brände ausgelöst werden!

Nützliche Links icon3

> Gebäudeschutz
Gebäudeskizze zur Veranschaulichung (Fa. Dehn)

> Blitzfibel
Die wichtigsten Infos zum Blitzschutz zusammengefasst (Fa. Dehn)

 

Personenschutz

Beschädigungen am Gebäude sind zwar ärgerlich und meist mit hohem Kostenaufwand verbunden (sofern nicht durch eine Versicherung abgedeckt), können aber mit mehr oder weniger Aufwand wieder behoben werden. Viel gefährlicher wird es jedoch, wenn sich Menschen im betroffenen Gebäude aufhalten. Sie könnten durch Beschädigungen am Gebäude verletzt oder im Extremfall sogar bei einem Brand eingeschlossen werden! Ein Risiko, das man bei jährlich etwa 280.000 gemessenen Blitzen in Österreich nicht unterschätzen sollte!

Unterschätztes Risiko icon3

- Jährlich ca. 280.000 gemessene Blitze in Österreich
- Beschädigungen am Gebäude
- Hoher Kostenaufwand für Reparaturen
- Gefährdung von Personen im Gebäude
- Erhöhtes Brandrisiko